Brutaler Frauenkampf: Polizei muss für 23-Jährige Notarzt holen

Ein Streit zwischen zwei Frauen ist am Sonntag derartig eskaliert, dass eine 23-Jährige ihrer 33-jährigen Kontrahentin ein Büschel Haare ausriss. Laut Bericht mussten Bundespolizisten nahe des Erfurter Hauptbahnhofs einschreiten, die Streithennen trennen und sogar einen Notarzt rufen.

23-Jährige zieht Gegnerin brutal an den Haaren

Aus ungeklärter Ursache war es zwischen den beiden Frauen gegen 4.15 Uhr am frühen Sonntagmorgen zur lautstarken Auseinandersetzung gekommen. Eine Streife in der Nähe des Schauplatzes wurde zufällig Zeuge des Streits, als die 23-Jährige nach den Haaren der 33-Jährigen packte und brutal daran zog. Die Beamten mussten die beiden voneinander trennen.

Täterin schreit verrückt in Erfurt herum

Noch als die Polizisten die Identität der 23-Jährigen feststellen wollten, schrie diese “laut herum und zeigte psychische Verhaltensstörungen”, so der Bericht. Ein Notarzt wurde für die offenbar instabile Frau angefordert. Weitere Details nannte die Polizei nicht.

Quelle: Thueringen24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.